Das abstehende Ohr ist die häufigste Ohranomalie. Das abstehende Ohr- Problem, kann vor allem in der Kindheit, von den Kommentaren, Witze der Menschen, zu psychischen Problemen führen.

Um nicht unter den Freunden des Kindes verspottet zu werden und von dieser Situation nicht beeinträchtigt zu werden, empfiehlt es sich, die Ohroperation vor Beginn der Grundschule (ab dem sechsten Lebensjahr) durchzuführen. Die Ohrknorpelentwicklung wird in dieser Zeit abgeschlossen.

Die Chirurgie des abstehenden Ohrs kann auch später durchgeführt werden, wenn es nicht in der Kindheit getan wird. Während bei Kindern eine Vollnarkose bevorzugt wird, wird bei Erwachsenen eine Lokalanästhesie bevorzugt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.